Unruhen in Nordirland nach Parade des Oranierordens

27. Mai 2001, 13:10
posten

57 verletzte Polizisten in Portadown

Belfast/London - Bei Krawallen nach einer Oranierparade durch die nordirische Stadt Portadown sind in der Nacht zum Sonntag 57 Polizisten verletzt worden. Nach Angaben der Polizei wurden die Sicherheitskräfte von einer katholisch-republikanischen Menge mit Molotowcocktails, Steinen und Feuerwerk unter Beschuss genommen. Die Polizisten und Soldaten feuerten mit Plastikkugeln zurück. Die Ausschreitungen dauerten etwa zwei Stunden.

Zuvor waren Mitglieder des protestantischen Oranierordens an der vorwiegend von Katholiken bewohnten Garvaghy Road vorbeigezogen. Die protestantischen und katholischen Viertel in Portadown sind mit Mauern, Stacheldraht und Flaggen voneinander abgegrenzt.

Mit ihren traditionellen Paraden erinnern die Oranier an einen Sieg des protestantischen Königs Wilhelm von Oranien (1650- 1702) über den von ihm gestürzten katholischen König Jakob II. Höhepunkt der Parade-Saison ist der Juli. (APA/dpa)

Share if you care.