Schalke holt den Cup

27. Mai 2001, 12:31
posten

2:0-Sieg über Union Berlin als Trost für entgangene Meisterschaft - Zechner ab der 70. Minute im Einsatz

Berlin - Schalke 04 hat die Enttäuschung nach dem verlorenen Meisterschaftskrimi weggesteckt, Union Berlin die Sensation verpasst. Der Zweite der deutschen Fußball-Bundesliga holte sich am Samstag in Berlin als "Trost" den deutschen Fußball-Pokal durch einen 2:0 (0:0)-Erfolg über den Regionalligisten Union Berlin und darf damit doch noch einen Titel feiern. Bei dem beherzt kämpfenden Außenseiter konnte auch der Österreicher Michael Zechner, der in der 70. Minute eingewechselt wurde, die Niederlage nicht verhindern.

Matchwinner beim dritten Cup-Erfolg für Schalke war Jörg Böhme, der die Mannschaft aus dem Stadtteil Köpenick praktisch im Alleingang besiegte. Denn er erzielte beide Treffer - den ersten in der 53. Minute mit einem herrlichen Freistoß, den zweiten nur fünf Minuten später aus einem allerdings fragwürdigen Elfer nach Foul an Mpenza. Diese beiden Tore beendeten das Zittern, das bei den Königsblauen zunächst vorgeherrscht hatte.

Viel Pech für Union

Denn zu Beginn machte Union Berlin das Spiel, obwohl sie ohne ihren brasilianischen Torjäger Texeira angetreten waren. Sein Ersatz Bozo Durkovic (5.) prüfte Schalkes Keeper Oliver Reck per Fernschuss, eine Minute später zielte Hristo Koilow nur knapp daneben. Die beste Chance bot sich Harun Isa (23.), der mit einem Schuss aus spitzem Winkel nur das Lattenkreuz traf. Union hatte dann auch noch ein weiteres Mal Pech, als Durkovic beinm Stand von 0:0 in der 50. Minute ebenfalls nur Metall traf.

Schalke selbst kam erst spät besser ins Spiel. Vor der Pause aber war Union-Torhüter Beuckert weder von Möller, noch von Tomasz Hajto (27.), Ebbe Sand (35.) und Gerald Asamoah (38.) zu bezwingen. Und so musste Schlake weiter bangen, ehe nach der Pause doch noch der Böhme-Auftritt mit zwei Toren folgte. (APA/dpa)

FC Schalke 04 - 1. FC Union Berlin 2:0 (0:0)
Berlin, 73.011 Zuschauer(ausverkauft)

Tore: Böhme (53.,58./Foulelfer)

Schalke: Reck - Hajto, Nemec (84. Thon), van Hoogdalem, - Asamoah (80. Latal), Oude Kamphuis, van Kerckhoven (88. Büskens), Böhme - Möller - Sand, Mpenza

Union Berlin: Beuckert - Tschiedel (81. Tredup) - Persich, Ernemann (56. Teixera) - Kremenliew, Koilow, Menze, Okeke, Nikol - Isa (70. Zechner), Durkovic

Gelbe Karten: Hajto, Asamoah bzw. Ernemann, Beukert

Share if you care.