Bangla Desh: Elefanten trampeln drei Menschen zu Tode

26. Mai 2001, 16:09
posten

Die verängstigten Tiere zerstörten auch einige Hütten

Dhaka - Durch eine in Panik versetzte Elefantenherde sind offiziellen Angaben zufolge in Bangladesch drei Menschen getötet und fünf weitere verletzt worden. Die Elefanten hätten auch einige Strohhütten in der südöstlichen Bergregion zerstört, teilten Polizei und Forstbehörde am Samstag mit.

Eine Herde wild lebender Elefanten sei mitten in der Nacht aus einem Waldgebiet bei Lama gekommen und habe einen Mann und dessen Sohn zu Tode getrampelt, sagte ein Polizist. Eine dritte Person sei am Vortag in einem nahe gelegenen Dorf ebenfalls von Elefanten getötet worden. Elefanten wagten sich oft auf der Suche nach Nahrung in Dörfer hinein, sagten Vertreter der Forstbehörde. Zudem würden die Elefanten vor illegalen Holzfällern flüchten.(APA/red)

Share if you care.