Bei den Wahlen in Tschad liegen zwei Kandidaten gleichauf

26. Mai 2001, 09:28
posten

Amtierender Staatschef Idriss Deby und Herausforderer Ngarledgy Yorongar erzielten fast gleich viele Stimmen

N'Djamena - Bei den Präsidentschaftswahlen in der zentralafrikanischen Republik Tschad liefern sich zwei Kandidaten ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Nach Auszählung von zwei Dritteln der Stimmen liegen der seit 1990 amtierende Staatschef Idriss Deby und sein wichtigster Herausforderer Ngarledgy Yorongar gleichauf, wie die Wahlkommission mitteilte.

Der Urnengang wurde von etwa 40 internationalen Wahlbeobachtern überwacht. Sollte sich beim ersten Durchgang kein Kandidat durchsetzen, kommt es am 1. Juli zur Stichwahl. (APA/sda)

Share if you care.