Big Diet: Kampf den "Problemzonen"

26. Mai 2001, 11:59
1 Posting

Endemol will Reality-TV mit Infotainment in Schwung bringen

Ein Stück Torte vielleicht? Eine Portion Pommes frites? Als Kandidat der neuen Endemol-Reality-Show "Big Diet" darf man in einer Luxus-Wellness-Farm vor 45 Kameras abspecken. Man darf sogar Kontakt mit der Außenwelt haben. Und sich letztlich vielleicht auf die verlorenen Kilos in Gold freuen. Kurz vor Ende des 105 Tage andauernden Wetthungerns wird aber die Versuchung in Gestalt einer Kalorienbombe warten.

Für den Executive Producer Andreas Viek ist an diesem Plan natürlich gar nichts spekulativ, selbst wenn man die Hungerkünstler angesichts dieser Willensprüfung leiden sehen sollte. "Wir sind um Realitätsnähe bemüht", beteuert er im STANDARD-Interview. "Jeder, der abnehmen will, ist Verlockungen ausgesetzt." Der Test der Kandidaten (fünf Männer, fünf Frauen) sei also nichts weiter als die Wirklichkeit in einem Abspeckerleben.

Nur: Mit Reality allein glaubt man heute nicht einmal mehr bei RTL II und Endemol, den Erfolg der ersten "Big Brother"-Staffel wiederholen zu können. Ein Überangebot an Reality-Formaten brachte bekanntlich die Sättigung beim Publikum. Da "Big Diet", dessen Original seit März in Holland läuft, außerdem heikle Themen wie Fettleibigkeit und Abnehmen behandelt, konnte man nicht noch einmal bloßes Voyeursfernsehen und 24-Stunden-Livebilder im Internet anbieten. Auf Letzteres hat RTL II "ganz bewusst verzichtet", verkündet eine Pressedame des Senders gerührt. Stattdessen gibt es nur: ein Video mit den "besten" Szenen.

Das Schlagwort, nach dem man offenbar suchte, das auch als Konzept herhalten muss, heißt "Infotainment". Viek spricht es gelassen aus. Bei RTL II ist "Infotainment" ohnehin zu Hause wie nirgendwo sonst, dank Reportagen über deutsches Lotterleben auf der Insel Mallorca und Berichten wie "Die dümmsten Autofahrer der Welt". Beim großen Wetthungern, von dem man sich 15 Prozent Marktanteile bei den 14- bis 49-Jährigen erwartet, sieht das dann so aus: Es wird Schlankheitstipps von Experten geben, also "Info". Und Verona Feldbusch, die sich, wie überliefert wird, allen Ernstes ihren "Problemzonen" widmen will: also "-tainment".

Die reanimierte Margarete Schreinemakers schließlich ist als Moderatorin wohl auch eher dem "-tainment" zuzurechnen - Kategorie "Überraschungsshow": Keiner weiß, ob sie nicht wie seinerzeit als Talkmasterin bei Sat.1 und RTL auf Knopfdruck in Tränen ausbrechen wird. Noch grinst sie jedenfalls als Botschafterin des Wohlfühlens von allen "Big Diet"-Werbesujets herunter und zeigt die große Kunst ihres Zahnarztes. (Peter Illetschko, DER STANDARD; Print-Ausgabe, 26./27. Mai 2001)

"Big Diet": So, 20.15 bis 22.15, RTL II
Share if you care.