Salzburger Business School soll ab Herbst in Betrieb gehen

25. Mai 2001, 17:18
posten

Ausbildungsprogramme und Masterprogramme für Top-Management

Salzburg - Ab Herbst sollen sich künftige Top-Manager an einer Business School in Salzburg ausbilden lassen können. Träger der Kaderschmiede, die auch regionale Bedürfnisse abdecken soll, werde die "Salzburg Management GmbH, University of Business School" sein, als Gesellschafter fungieren die Republik Österreich, das Land Salzburg, die Universität Salzburg, die Bausparkasse Wüstenrot und das Schweizer Managementzentrum St. Gallen. Das gab Landeshauptmann Franz Schausberger (V) heute, Freitag, anlässlich der Vertragsunterzeichnung in einer Aussendung bekannt.

Aufgabe der "Salzburg Management GmbH, University of Salzburg Business School" werde die Errichtung und der Betrieb eines Managementzentrums mit Schwerpunkten in der gehobenen Management-Ausbildung, die organisatorische Durchführung postgradueller Ausbildungsprogramme und Universitätslehrgängen in universitären Masterprogrammen in Zusammenarbeit mit der Universität Salzburg und ihren Einrichtungen sein. Dabei wolle man mit Management-Kapazitäten aus dem In- und Ausland kooperieren und internationale Verbindungen aufbauen. Es sollen auch akademische Grade nach erfolgreichem Studienabschluss verliehen werden können.

Das Ausbildungsprogramm werde ab dem kommenden Herbst zur Verfügung stehen und unter anderem internationale MBA-Programme für Tourismus, Kunst und Kulturmanagement sowie eine postgraduelle berufsbegleitende Elitenausbildung für Beamten beinhalten. So sollen erstmals öffentlich Bedienstete die Chance für eine Masterausbildung erhalten.

Die wirtschaftliche Führung werde durch einen Management-Rat unter dem Vorsitz von Schausberger wahrgenommen, um die inhaltlichen Belange soll sich ein Wissenschaftlicher Beirat kümmern, dem der Rektor der Universität Salzburg, Adolf Haslinger, vorsitze.(APA)

Share if you care.