Steirische VP zu Bezirksgerichte-Vorschlag: "Sind ja nicht im Basar"

25. Mai 2001, 16:59
posten

VP-Landesrat kritisiert Böhmdorfer: "Nicht jede Woche medial Vorschläge, die wir nicht kennen"

Graz - Verärgert zeigt sich der steirische VP-Landesrat Hermann Schützenhöfer über einen möglichen neuen Kompromiss-Vorschlag für die geplante Schließung von Bezirksgerichten: "Wir sind ja keine orientalischen Händler. Ich bedaure, dass Böhmdorfer das wie in einem Basar diskutiert". Schützenhöfer sagte Freitag Nachmittag im APA-Gespräch, "ich würde es begrüßen, wenn nicht jede Woche Vorschläge, die wir noch nicht haben, über die Medien kommen".

"Wir sind selbstverständlich bereit, ernsthaft über strukturelle Maßnahmen zu reden", so der VP-Landesrat, er "persönlich" schließe auch "nicht aus, dass es zu einer maßvollen Reduktion kommt", aber, so Schützenhöfer, "es ist auszuschließen, dass wir bereit sind, uns von 35 auf 16 herunter handeln zu lassen". "Wir sind ja keine orientalischen Händler", so Schützenhöfer wörtlich, sondern "Verantwortungsträger für das Land".

Der VP-Landesrat wies auch darauf hin, dass völlig ungeklärt sei, wie eine regionale Aufteilung aussehen sollte oder welchen Ausgleich jene Bezirke bekommen sollten, bei denen Bezirksgerichte geschlossen werden. (APA)

Share if you care.