Faule Kredite belasten Gewinne bei japanischen Banken weiter

25. Mai 2001, 16:30
posten
Tokio - Hohe Abschreibungen auf faule Kredite bei japanischen Banken, die im abgelaufenen Geschäftsjahr die Gewinne belastet haben, zeigen, in welche Richtung die weitere Entwicklung in Japan geht. Wie erwartet haben am Freitag neun Banken mitgeteilt, ihre Gewinne seien 2000/01 (per 31. März) durch faule Kredite belastet worden, von denen viele aus der Bewertungsblase der Immobilien in den späten 80er Jahren stammen. Vier Großbanken und fünf weitere Kreditinstitute haben insgesamt 4,3 Bill. Yen (41,5 Mrd. Euro/571 Mrd. S) abgeschrieben. Die Abschreibungen lagen mehr als doppelt so hoch, als vor einem Jahr noch 1,66 Bill. Yen prognostiziert wurde.

Die Abbschreibungen der Kredite verschlang 2000/01 bei den Banken einen großen Teil des operativen Gewinnes, der bei insgesamt 3,15 Bill. Yen lag, ein Minus von 0,7 Prozent. Nachdem die Kreditinstitute seit Jahren mitgeteilt hatten, das Schlimmste sei vorüber, sagten Vertreter am Freitag, die Abschreibungen könnten im laufenden Jahr innerhalb des Niveaus der operativen Gewinne gehalten werden. Analysten glauben jedoch, die Regierung werde den Druck auf die Banken zum Abbau der faulen Kredite noch verstärken, weil sie für die Wirtschaftsentwicklung in Japan die Lähmung des Finanzsystem durch die faulen Kredite als einen Schlüsselfaktor ansieht. (APA/vwd)

Share if you care.