Ferrero, Kuerten heißeste Anwärter auf den Titel

25. Mai 2001, 14:40
posten

Roddick als Außenseiter, Sampra und Agassi immer auf der Rechnung

Wien/St. Pölten - Das Favoritenfeld für die am Montag beginnenden French Open in Paris ist etwas klarer definiert als in den Jahren zuvor. Mit Juan Carlos Ferrero, der heuer bereits vier Turniere für sich entschieden hat, sowie Titelverteidiger Gustavo Kuerten sind bei den Herren zwei Akteure besonders hervorzuheben. Auch wenn Ferrero zuletzt wegen einer Leistenverletzung für den World Team Cup in Düsseldorf abgesagt hat, ist der Spanier wohl ein heißer Kandidat.

Ebenfalls in den Favoritenkreis muss man US-Jungstar Andy Roddick zählen, denn der 18-Jährige hat immerhin in Atlanta und Houston seine ersten beiden Turniere gewonnen - und die auf Sand. Ein Fragezeichen steht einmal mehr hinter seinen Landsleuten Andre Agassi (heuer eine 1:3- Bilanz auf Sand) und Pete Sampras. Beide laufen gerade bei Grand-Slam-Turnieren immer wieder zu Hochform auf, Agassi hat vor zwei Jahren mit seinem ersten Roland-Garros-Sieg nicht nur überrascht, sondern Geschichte geschrieben. Dieser Sieg fehlt Pete Sampras noch. (APA)

Share if you care.