Vergewaltiger ausgeforscht

26. Mai 2001, 11:57
posten

Zunächst falsche Angaben des Opfers - 16-Jährige hatte angegeben, auf offener Straße vergewaltigt worden zu sein

Wien - Der Verdächtige ist ausgeforscht, die Tat hat sich allerdings anders abgespielt, als das Opfer zunächst angegeben hatte: Mit dem 21-jährigen Marijo B. aus Wien-Neubau nahmen Kriminalisten Freitag Nachmittag vermutlich jenen Mann fest, der sich am vergangenen Dienstag an einer 16-Jährigen vergangen hat. Sie hatte erzählt, auf offener Straße Opfer des Sexualdelikts geworden zu sein. Das stellte sich als falsch heraus.

Das Mädchen hatte offenbar Angst, dass man ihr den wahren Hergang der Tat nicht glaubte. Deshalb berichtete es zunächst, dass der Täter es durch mehrere Gassen verfolgt, dann mit einem Messer bedroht und in der Bernardgasse in Wien-Neubau auf dem Gehsteig vergewaltigt habe. Im Zuge umfangreicher Erhebungen gelang es den Kriminalisten zunächst, den 21-Jährigen als möglichen Täter auszuforschen. Er wurde vorläufig festgenommen. Bei den Einvernahmen stellte sich allerdings heraus, dass die 16-Jährige dem Mann zunächst freiwillig in dessen Wohnung gefolgt war. Dort kam es dann zu der Vergewaltigung. Die Kriminalisten vom Kommissariat Neubau (Tel.: 521-02/4413) bitten um weitere Hinweise. Es könnte sein, dass B. auch noch im Zusammenhang mit ähnlichen weiteren Straftaten steht. (APA)

Share if you care.