Europäische Konzerne entwickeln Technologie für neues Kampfflugzeug

25. Mai 2001, 16:56
posten

Neue Maschinen sollen in rund 15 Jahren zum Einsatz kommen

München - Sechs europäische Nationen und fünf Luftfahrtkonzerne planen nach einem Bericht der "Financial Times Deutschland" gemeinsam die Technologie für den Bau künftiger Kampfflugzeuge. Es gebe Absichtserklärungen zu einem unbemannten oder bemannten Kampfflugzeugprojekt, berichtet die Zeitung in ihrer Freitagausgabe unter Berufung auf einen Sprecher des europäischen Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS.

Die neuen Maschinen könnten in rund 15 Jahren zum Einsatz kommen, Prototypen könnten etwa 2005 bis 2010 abheben. Bei der EADS in München war am Freitag zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

Gesamteuropäisches Projekt

Erste Ankündigungen für das Abkommen könne es auf der Pariser Luftfahrtausstellung im Juni geben, schreibt die Zeitung. Zusätzlich zu den ursprünglich vier Ländern Deutschland, Großbritannien, Frankreich sowie Schweden, wollen sich laut "FTD" auch Spanien und Italien beteiligen.

Auf politischer Ebene sei ein Regierungsprogramm zur Entwicklung neuer Militärtechnik geplant. Zudem kooperieren die Konzerne Alenia (Italien), BAE Systems (Großbritannien), Dassault (Frankreich), EADS (Deutschland) und Saab (Schweden). (APA/dpa)

LINK
EADS
  • Artikelbild
    foto: eads
Share if you care.