Regierung auf Nordzypern offiziell zurück getreten

25. Mai 2001, 10:32
posten

Koalition zerbrach an Zypern-Frage und Wirtschaftskrise

Istanbul/Lefkosa - Einen Tag nach dem Ende der Koalition in der international nicht anerkannten Türkischen Republik Nordzypern ist die Regierung offiziell zurück getreten. Wie die türkische Nachrichtenagentur Anadolu am Freitag berichtete, überreichte Ministerpräsident Dervis Eroglu Präsident Rauf Denktas die Rücktrittserklärung. Am Montag will Denktas mit den Parteichefs sprechen und dann entscheiden, wen er mit der Bildung einer neuen Regierung beauftragen will.

Am Donnerstag hatte ein Vertreter der Kommunalen Befreiungspartei (TKP) nach einer Krisensitzung erklärt: "Die Koalition kann so nicht weiter geführt werden." Auch Ministerpräsident Eroglu von der Nationalen Einheitspartei (UBP) meinte, dass die Koalition zwischen der UBP und der TKP zu Ende sei. Die seit Anfang 1999 bestehende Koalition ist unter anderem an der Lösung der Zypern-Frage und der Wirtschaftskrise zerbrochen.

Die Mittelmeerinsel ist seit 1974 nach einem griechischen Putsch und einem türkischen Einmarsch geteilt. Der Norden der Insel wird nur von der Türkei anerkannt und ist vor allem wirtschaftlich von Ankara abhängig. Die schwere Wirtschafts- und Finanzkrise in der Türkei hatte auch negative Auswirkungen auf Nordzypern. (APA/dpa)

Share if you care.