Im Rückspiegel
Reintheatert

30. Mai 2001, 00:33
posten
Sollen sie einem Leid tun? Nein, irgendwie nicht. Sie haben sich im wahrsten Sinne des Wortes reintheatern lassen. Von so genannten Fantasien. Uns andere, Unwissende, haben sie verachtet. Weil wir unser Geld - postpubertierend - beim Mechaniker anlegten, um ordentlich und angemessen motorisiert bei Agostino Devetak in San Michele del Carso vorfahren zu können und danach gegen französisches Essen wieder Geld herzugeben, für das man vor einem Jahr eine Libro-Aktie bekommen hatte, heute sogar 15.

Jetzt stehen wir plötzlich fast als die Schlauen da. Die es zwar auch nicht besser gewusst hatten, aber heute zumindest so tun können, als ob. Denn die selbst ernannten Shootingstars der Börsen sind so was von abgestürzt. Der harte Aufschlag steht bei manchen kurz bevor. Und unser Chevy Camaro oder Austin Healey Frogeye, in die wir investiert hatten, stehen noch immer in der Garage. Und bei Schönwetter postpubertieren wir damit ein bisschen in der Gegend herum.

Ein wenig bedauern wir in diesem Zusammenhang die BMWler, die mit dem Mini ein wirklich tolles Auto auf dem Markt bringen. Denn als fleißige Käufer für das nicht gerade billige Gefährt hätten die Bayern gerne die voll, urvoll erfolgreichen New-Economy-Typen gehabt. Nur die haben derzeit Gesichter in der Länge des Amazonas, dafür aber ein Ansehen bei ihren Kreditinstituten wie Viktor Klima derzeit in der SPÖ. (szem)

Share if you care.