Europa-Cup Platz für den GAK

25. Mai 2001, 13:44
posten

Die "roten Teufel" verdrängten den Stadtrivalen Sturm in letzter Sekunde vom dritten Tabellenrang

Salzburg - Die letzte wichtige Entscheidung in der Fußball-max.Bundesliga ist zu Gunsten des GAK gefallen. Die Grazer eroberten am Donnerstag dank eines 2:1-Erfolgs beim SV Salzburg und einem gleichzeitigen Punktverlust ihres Lokalrivalen Sturm als Tabellen-Dritter einen Startplatz im UEFA-Cup.

Ramusch (8.) und Standfest (34.) hatten die Gregoritsch-Elf in Führung gebracht, nach dem Wechsel retteten die Gäste nach dem Ausschluss ihres Liberos Akoto (50.) den knappen Sieg über die Zeit. Laessig hatte den Anschlusstreffer der Salzburger aus einem Elfer nach der "Notbremse" Akotos erzielt.

Erster Sieg seit 17 Jahren in Salzburg

Die GAK-Spieler und ihre Teamführung lagen einander in Salzburg jubelnd in den Armen, im Finish der Punktejagd hatten die Rotjacken mit vier Siegen in Serie doch noch den selbst nicht mehr für möglich gehaltenen Erfolg geschafft. Möglich wurde der erste Sieg des GAK in Lehen seit fast 17 Jahren (!) dank einer starken Leistung in der ersten Hälfte. Da hatten die Gastgeber den aggressiven Steirern nichts entgegen zu setzen. Ramusch spitzelte nach Brunmayr-Schuss ins kurze Ecke ein, wobei Keeper Safar nicht gut aussah, dem frei stehenden Standfest gelang mit einem prächtigen Volleytor nach einer Kombination Brunmayr-Amerhauser sogar das 2:0.

Nach dem Wechsel war die verfrühte Urlaubsstimmung der Salzburger allerdings verflogen. Der Ausschluss von Akoto und das folgende 1:2 nach der Notbremse des Liberos an Laessig im Strafraum führten zu einer Überlegenheit der Mozartstädter. Die diese aber nicht zu nützen vermochten. Kitzbichler schoss auf spitzem Winkel drüber, die beste Chance vergab der eingewechselte Hobel per Kopf (85.). (APA)

SV Salzburg - GAK Endstand 1:2 (0:2) Lehen, 3.500, Stuchlik.

Torfolge: 0:1 ( 8.) Ramusch 0:2 (34.) Standfest 1:2 (50.) Laessig (Foulelfer)

Salzburg: Safar - Byrnes (46. A. Ibertsberger), Szewczyk, Früstük, J.C. Suazo - Kitzbichler, Laessig, Pamminger (79. Hobel), Felfernig (63. Rinnhofer) - Fading, Carcamo

GAK: Almer - Akoto - Pötscher, Dmitrovic - Standfest, Ramusch, Kulovits (82. Lipa), Ceh, Amerhauser - Pamic (86. Ehmann), Brunmayr (93. Akwuegbu)

Gelbe Karte: Pamic Rote Karte: Akoto (50./Foul/Notbremse)

Share if you care.