5. Etappe: Quaranta gewinnt vor Cippollini

28. Mai 2001, 18:57
posten

Dario Frigo fährt weiter im Rosa Trikot

Nettuno - Ivan Quaranta hat am Donnerstag auf der fünften Etappe des Giro d'Italia das Duell der italienischen Super-Sprinter mit Mario Cipollini für sich entschieden. Der zweifache Tagessieger des Vorjahres ließ im Finish des 229-km-Teilstücks von Avellino nach Nettuno seinem Rivalen keine Chance und verhinderte so den 31. Etappen-Erfolg des Rekord-Gewinners. In der Gesamtwertung hat weiter Dario Frigo das Sagen, der Italiener verteidigte das am Vortag nach der Bergankunft eroberte Rosa Trikot erfolgreich.

Der "rote Express" des Saeco-Rennstalls und die Vorbereitung des Teams Telekom für Danilo Hondo, der heuer schon zwei Sprintankünfte gewonnen hatte, hatten diesmal nicht perfekt geklappt. Der 27-jährige Quaranta war nach der langen Etappe der Stärkste und gewann vor Cipollini. Im großen Feld befand sich auch Peter Luttenberger, der am Vortag bei der ersten der drei Bergankünfte Klasse bewiesen und das Ziel als 16. mit der Gruppe der Topfavoriten erreicht hatte. In der Gesamtwertung hat Luttenberger nach seinem Sturz auf der ersten Etappe aber fast zweieinhalb Minuten Rückstand. (APA)

Ergebnisse des 84. Giro d'Italia vom Donnerstag:

5. Etappe(Avellino-Nettuno/229 km): 1. Ivan Quaranta (ITA/Alexia) 5:20:16 - 2. Mario Cipollini (ITA) - 3. Moreno di Biase (ITA) - 4. jeroen Blijlevens (BEL) - 5. Zoran Klemencic (SLO) - 6. Marco Zanotti (ITA), und das Feld mit Peter Luttenberger, alle gleiche Zeit

Gesamtklassement: 1. Dario Frigo (ITA) - 2. Abraham Olano (ESP) 0:12 Minuten zurück - 3. Gilberto Simoni (ITA) 0:13 - 4. Vladimir Belli (ITA) 0:17 - 5. Jose Azevedo (POR) 0:19 - 6. Giuseppe di Grande (ITA) 0:25 - weiter: 36. Luttenberger 2:26 Minuten

Share if you care.