Joschka Fischer lehnt Abkommen zwischen Albanerparteien und NLA ab

24. Mai 2001, 16:27
8 Postings

"Widerspruch zu Vorstellungen der internationalen Gemeinschaft"

Berlin - Der deutsche Außenminister Joschka Fischer (Grüne) hat die Übereinkunft zwischen den gemäßigten Albanerparteien Mazedoniens DPA und PDP und der so genannten Nationalen Befreiungsarmee (NLA) vom vergangenen Dienstag abgelehnt. Die Vereinbarung stehe im Widerspruch zu den Vorstellungen der internationalen Gemeinschaft, heißt es in einer Erklärung des Auswärtigen Amtes vom Donnerstag.

Gewaltanwendung als Mittel zur Durchsetzung politischer Ziele, wie dies von der NLA praktiziert werde, sei nicht hinnehmbar. "Die NLA kann deshalb nicht gemeinsam mit den demokratisch legitimierten Parteien als gleichberechtigter Partner im politischen Prozess akzeptiert werden", sagte Fischer. (APA/dpa)

Share if you care.