Zwei Meister, ein Ziel: Der Cupsieg muss her

24. Mai 2001, 14:41
posten

FC Tirol gegen FC Kärnten klarer Favorit - Landhaus und Union Kleinmünchen im Damen-Cup-Finale

Wien - Mit dem Meister-Duell um den "Memphis"-Cup zwischen dem FC Tirol und dem FC Kärnten klingt am Sonntag im Wiener Happel-Stadion (16.30 Uhr/live ORF 1) die heimische Fußball-Saison aus. Die Tiroler haben in ihrem 13. Endspiel ihren achten Triumph und das vierte Double im Visier, während die Klagenfurter bisher noch nie um die Trophäe gespielt haben. Kurt Jara und Walter Schachner, zwei aus der erfolgeichen 78er-Generation, sind in der Chancen-Verteilung einig. "Sie stehen 60:40 für die Innsbrucker"

Die beiden Trainer, die zuletzt am 17. April 1985 (3:0 für Ungarn im Hanappi-Stadion) gemeinsam im Team gespielt haben, trafen sich am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Wien. "Ich glaube nicht, dass Schoko am Sonntag nochmals spielt", stichelte Jara, nachdem sein Kollege am Mittwoch im letzten Liga-Spiel in der Ersten Division gegen SV Braunau für 25 Minuten sein 613. Bundesliga-Spiel bestritten hatte. Schachners Antwort: "Du musst dir zuerst das Video anschauen und dann reden wir weiter."

Große Ziele

Schachner gibt sich mit dem Erreichen des Finales nicht zufrieden. "Wir möchten auch gewinnen." Seine Truppe hat auf dem Weg in den Prater immerhin mit dem LASK und VfB Admira Mödling zwei max.Ligisten eliminiert. "Ich habe für Tirol die Daumen gehalten, damit wir in den Europacup kommen. Aber jetzt hört die Freundschaft auf", so der 44-jährige FCK-Coach.

Am Sonntag ermitteln auch die Frauen ihren Cup-Sieger. Im Vorspiel ab 13.55 Uhr treffen mit dem designierten Meister und Titelverteidiger UA Landhaus und Union Kleinmünchen (OÖ) die dominierenden Klubs der vergangenen Jahre aufeinander. Die Wienerinnen, die zum 17. Mal im Finale stehen, haben den Cup schon neun Mal gewonnen. (APA)

Share if you care.