Clio: Grand Prix in Print an britische Beetle-Kampagne

25. Mai 2001, 10:35
posten

Kein interaktiver Grand Clio

Für die Kampagne "Fun on the Outside, Serious on the Inside" für den VW Beetle gewann die Londoner Agentur BMP DDB soebren die Grand Clio beim gleichnamigen internationalen Werbefestival, Kategorie Print und Poster.

18-mal gab es in dieser Kategorie zudem Gold, 35-mal Silber und gleich 104 Clios in Bronze. Jeweils einmal Gold, Silber und Bronze gab es zudem für den integrierten Einsatz mehrerer Medien in einer Kampagne.

Zweimal Gold holte die Pariser CLM/BBDO mit einer Plakatkampagne für die - offenbar ziemlich aufregende - Modekette Kookai. Abgebildet waren die Brüste von Männern mit Narben von Herzoperationen. BBDO Kanada wurde mit Gold in Print, Silber für Außenwerbung sowie zweimal Bronze versehen für eine Jeep-Kampagne ("Stop Sign"). Studenten der Brainco-Minneapolis School of Advertising machten Gold mit einer Printkampange für eine Francis-Bacon-Ausstellung in Minneapolis, Studenten des VCU Adcenter in Richmond mit einer Printkampagne für Dramamine.

Zum Werber des Jahres kürte man Guiness, unter besonderem Hinweis auf dessen Aktivitäten in fünf Märkten:: Großbritannien (Abbott Mead Vickers/BBDO, London); Irland (Howell Henry Chaldecott Lury, London); Malaysia & Singapur (Ogilvy & Mather, Singapur); USA (Weiss Stagliano Partners, New York); Afrika (Saatchi & Saatchi, Kapstadt).

Vergeben wurden bei der Gelegenheit auch gleich die Clios für Design mit zwölfmal Gold, d13-mal Silber und 18-mal Bronze. Höchstdekoriert: Ein Katalog namens "Open Air" für die Britische Typograpische Gesellschaft von Elmwood Studios, Leeds. Sandstrom Design aus Portland holte die meisten Statuen dieser Kategorie. (fid)

Share if you care.