Rapid weiter im Tief

30. Juni 2000, 17:27

Glückliches 1:1 in Bregenz

Bregenz - Österreichs Fußball-Rekordmeister Rapid Wien kam am Sonntag in der zwölften Runde beim Aufsteiger SW Bregenz vor 6.500 Zuschauern nur zu einem glücklichen 1:1-Remis und bestätigte dabei weiterhin sein Formtief. Dejan Savicevic hatte Rapid zwar in der 40. Minute in Führung gebracht, aber dem Ex-Rapidler Bleyer glückte in der 58. Minute der verdiente Ausgleich. In der Tabelle liegt Rapid damit schon zehn Punkte hinter Leader FC Tirol, Bregenz fiel hinter den LASK, der am Vortag einen 3:0-Heimsieg über Lustenau gefeiert hatte, auf den letzten Platz zurück.

Vorarlberger Sitzer

Schon in der sechsten Minute hätte Jani Bregenz in Führung bringen können, nach einem Bleyer-Rückzieher und Schießwald-Fehler vergab er aber alleine vor Maier. Die Vorarlberger hatten zwei weitere Riesensitzer zum 1:0: Ein Bleyer-Schuss wurde aber von Wimmer zur Ecke abgewehrt (33.), und Maier rettete bei einem Weitschuss-Kracher von Geiger (37.). Die glückliche Führung gelang aber Rapid: Dejan Savicevic kam nach idealer Vorlage von Rene Wagner frei vor Kurusovic zum Ball und vollendete zum 1:0 (40.). Fünf Minuten später wäre "Il Genio" fast wieder erfolgreich gewesen, nach Doppelpass mit Schießwald vergab er aber nur um Zentimeter.

Mehr Engagement

Aber Bregenz blieb auch nach dem Wechsel und trotz des Rückstands die Mannschaft, die mit mehr Elan bei der Sache war. Die Vorarlberger gewannen mehr Zweikämpfe und präsentierten sich mit mehr Kämpferherz bei der Sache. In der 58. Minute wurde dies mit dem Ausgleich belohnt. Nach Vorlage von Geiger ging Unger an Schießwald vorbei und bediente Bleyer ideal, der Maier zum 1:1 bezwang. Rapid hatte sogar Glück, dass Bregenz nicht noch das Siegestor gelang. In der 65. Minute wurde ein Eisbacher-Schuss an die Stange abgefälscht, Jani haute beim versuchte Volley-Nachschuss daneben. Bleyer vergab in der 71. Minute aus kurzer Distanz noch den Matchball. Eine schwache Rapid-Mannschaft, die in bereits fünf Bewerbspielen ohne Sieg ist, war mit dem 1:1 beim Aufsteiger noch gut bedient.


SW Bregenz - Rapid Wien 1:1 (0:1). Casino-Stadion, 6.500, Messner.

Torfolge: 0:1 (40.) Savicevic 1:1 (58.) Bleyer

Bregenz: Kurusovic - Hickersberger - Grubor, Mutapcic - Eisbacher, H. Kornexl (74. Hilberger), Rapp (62. Baiano), Geiger, L. Unger - Jani (84. Golemac), Bleyer

Rapid: Maier - Wimmer (68. Lagonikakis), Schießwald, Schöttel, Hatz - Zingler, Heraf, Freund, Dowe - Savicevic (83. Wetl), R. Wagner (64. Penksa)

Gelbe Karten: H. Kornexl, Eisbacher, Bleyer, Mutapcic, Grubor bzw. Heraf, Wimmer, Savicevic

Share if you care.