Russisches Parlament gegen NATO-Erweiterung

23. Mai 2001, 20:48
1 Posting

Putin soll Widerstand verstärken

Moskau - Das russische Parlament hat am Mittwoch Präsident Wladimir Putin nahezu einstimmig aufgefordert, seinen Widerstand gegen eine weitere Vergrößerung der NATO zu verstärken. Die nicht bindende Resolution wurde mit 230 gegen zwei Stimmen verabschiedet; vier Abgeordnete enthielten sich. Die Entschließung wendet sich vor allem gegen die geplante Aufnahme der ehemaligen Sowjetrepubliken Estland, Lettland und Litauen in das westliche Bündnis.

Anlass der Entschließung ist nach Angaben der Autoren die Wiederaufnahme der Kontakte zwischen Russland und der NATO in den letzten Monaten. Moskau hatte nach dem NATO-Luftkrieg gegen Jugoslawien im Jahr 1999 die Kontakte zur NATO vorübergehend ausgesetzt. Die russische Marine werde sich Anfang Juni im Rahmen des NATO-Programms "Partnerschaft für den Frieden" an einem Manöver in der Ostsee beteiligen. (APA/AP)

Share if you care.