USA bereiten eigene Klimaschutz-Initiative vor

23. Mai 2001, 21:31
posten

Washington bekräftigt Kritik am Kyoto-Protokoll

Stockholm - Nach der Absage an das Protokoll von Kyoto bereiten die Vereinigten Staaten eine eigenständige Klimaschutz-Initiative vor. Die Pläne zur Reduzierung der Treibhausgase würden US-Präsident George W. Bush in Kürze vorgelegt, sagte die Chefin der US-Umweltschutzbehörde, Christine Todd Whitman, am Mittwoch am Rande einer internationalen Umweltministerkonferenz in Stockholm.

Die USA nähmen die globale Erwärmung ernst und würden dieses Problem angehen, betonte Whitman. Zugleich bekräftigte sie die Kritik Washingtons am Kyoto-Protokoll. In der derzeitigen Fassung könne die US-Regierung dieses nicht unterzeichnen.

Das Protokoll von Kyoto sieht vor, dass 38 Staaten ihre Emissionen um insgesamt 5,2 Prozent gegenüber 1990 verringern. Ihren Rückzug von der Vereinbarung hatten die USA bereits im März erklärt. Das Protokoll kann ohne die Vereinigten Staaten nur dann in Kraft treten, wenn es sowohl von den EU-Staaten als auch von den mittel- und osteuropäischen Ländern sowie von Japan und Russland ratifiziert wird.

Erst am vergangenen Donnerstag hatten die Industriestaaten nach mühsamen Verhandlungen in Paris einen Minimalkompromiss zur Klimapolitik ausgehandelt. Dabei sicherten die USA zu, sich auf "konstruktive Weise" um eine Zusammenarbeit zu bemühen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.