Der Ayers Rock ist wieder begehbar

23. Mai 2001, 15:02
posten

Aborigines ehrten verstorbenen Stammesältesten mit zehntägigem Kletterverbot

Sydney - Der Ayers Rock im Zentrum Australiens darf von Donnerstag an wieder bestiegen werden. Zehn Tage lang hatte an dem roten Felsen aus kulturellen Gründen ein Kletterverbot geherrscht. Erlassen hatten es ortsansässige Ureinwohner aus Respekt für einen verstorbenen Stammesältesten.

Die erstmalige Sperrung des Uluru, wie er in der Stammessprache und auch in Australien offiziell wieder heißt, hatte Diskussionen ausgelöst: Während die Regierung sich hinter die Ureinwohner stellte, protestierte die Tourismusindustrie. Nach Schätzungen von Reisebüros unternehmen etwa die Hälfte der jährlich 450.000 Touristen den beschwerlichen Aufstieg. Ureinwohner versuchen seit Jahren, die Besucher von der Besteigung des für sie heiligen Berges abzubringen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.