Windows XP soll MP3-Dateien verstümmeln

23. Mai 2001, 13:27
11 Postings

Betatester klagen bereits über Microsofts neues Betriebssystem

Was viele User schon befürchtet haben scheint sich nun zu bewahrheiten: Microsofts neues Betriebssystem Windows XP führt laut Meldungen vieler Beta-Tester zur Verstümmelung von MP3-Dateien. Wer im kommenden Betriebsystem seine MP3-Files mit dem Media-Player encodieren will, wird eine böse Überraschung erleben: Da für CD-Qualität mindestens 128 Kilobit/Sekunde benötigt werden, der Media-PLayer aber lediglich 56 Kilobit/Sekunde ermöglicht, scheint ein Brennen von MP3-Dateien auf CD unter XP unmöglich.

Wie einst beim Internet Explorer

Kritiker sehen große Parallelen zum vergangenen Streit rund um den Internet Explorer. Damals wir heute wird dem Unternehmen unterstellt, die eigenen Formate durchsetzen zu wollen. Im neuen Fall wird nur das Microsoft-eigene Musikformat WMA unterstützt und gefördert. MP3 droht damit das Ende.

"Hierzu können wir derzeit leider keine Angaben machen"

In einer Stellungnahme erklärte Microsoft auf die Frage, ob nun ausschließlich WMA-Dateien auf CD gebrannt werden können: "Hierzu können wir derzeit leider keine Angaben machen". (red)

Share if you care.