Julius Meinl International mit Jahresverlust von 5,4 Millionnen Euro

23. Mai 2001, 13:19
posten

Ergebnisse um 17 Prozent verbessert - 2002 Rückkehr in Gewinnzone

Wien - Die im C-Segment der Wiener Börse notierte Julius Meinl International AG (JMI) hat im vergangenen Jahr einen konsolidierten Jahresfehlbetrag von 5,4 Mill. Euro(5,40 Mill. Euro/74,3 Mill. S) eingefahren, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Der Umsatz des Konzerns ging um 1,8 Prozent auf 215,8 Mill. Euro zurück. Das Betriebsergebnis (EBIT) sei zwar um 17 Prozent verbessert worden, aber insbesondere wegen der Verluste im tschechischen Einzelhandel mit 7,5 Mill. Euro noch negativ. Die Dividende soll - ähnlich wie in den Jahren vor 1999 - 0,36 Euro betragen.

Mit dem Ergebnis von 1999 seien die vorgelegten Zahlen nicht vergleichbar. Damals wurden die ungarischen Meinl-Aktivitäten an die belgische Louis Delhaize veräußert und damit ein Jahresüberschuss von 17,4 Mill. Euro erzielt. Dadurch kam es zu einer außerordentlichen Gewinnausschüttung von 2,18 Euro pro Aktie.

Ergebnisverbesserung durch Restrukturierung in Tschechien

Für das laufende Jahr werde eine nachhaltige Ergebnisverbesserung durch die im Vorjahr in Tschechien eingeleiteten Maßnahmen erwartet. Für das Jahr 2002 sei die Rückkehr in die Gewinnzone geplant, heiß es weiter.

Bereits Mitte 2000 sei eine großangelegte Restrukturierung und Modernisierung des tschechischen Filialnetzes begonnen worden. Die im Februar 2001 mit Billa abgeschlossene Einkaufskooperation in Tschechien werde wesentlich zu einer Ergebnisverbesserung beitragen. Nach dieser Konsolidierungsphase sollen auch wieder ausgewählte Standorten eröffnet und im Gegenzug unrentable Geschäfte geschlossen werden. Die 100 tschechischen Meinl-Filialen sowie weitere 10 in Polen erzielten 2000 einen Umsatz von 191,4 Mill. Euro, um 2 Prozent weniger als im Jahr davor.

Im Geschäftsfeld Kaffee erzielte die JMI im Vorjahr einen Umsatz von 23,5 Mill. Euro. Dies bedeutete eine Rückgang von 4 Prozent, nicht zuletzt wegen der gesunkenen Weltmarktpreise. Für heuer sei eine Ausweitung der Aktivitäten geplant. Die JMI beschäftigt 3.200 Mitarbeiter(APA)

LINK
Meinl
Share if you care.