Mauretanien hält sich nicht an arabischen Boykott Israels

23. Mai 2001, 12:27
posten

Arabische Liga über Israel-Besuch von Außenminister "erstaunt"

Kairo - Nur wenige Tage nach dem Boykott-Beschluss der Arabischen Liga hat der Außenminister Mauretaniens, Ahmed Ould Sid Ahmed, Israel besucht. Bei der Arabischen Liga in Kairo wurde sein Treffen mit israelischen Regierungsvertretern am Mittwoch mit "Erstaunen" aufgenommen.

Sid Ahmed war am Dienstag zu einem zweitägigen Besuch in Israel eingetroffen. Auf seinem Programm stehen unter anderem Treffen mit Ministerpräsident Ariel Sharon und seinem Amtskollegen Shimon Peres. Mauretanien ist Mitglied der Arabischen Liga und nach Ägypten und Jordanien das dritte Land, das einen Botschafter nach Israel entsandt hat. Der ägyptische Botschafter wurde allerdings vor einiger Zeit abberufen.

Das Außenministerkomitee der Arabischen Liga, dem Mauretanien nicht angehört, hatte nach massiven israelischen Luftangriffen auf palästinensische Ortschaften am vergangenen Wochenende beschlossen, alle offiziellen Kontakte mit Israel einzustellen. Die Opposition in Mauretanien übte unterdessen scharfe Kritik am Besuch des Außenministers. (APA/dpa)

Share if you care.