Journalist im Iran vermisst

24. Mai 2001, 10:37
posten

Redakteur wurde bereits im April einmal verschleppt

In Iran ist ein reform-orientierter Journalist seit Montag spurlos verschwunden. Wie die studentische Nachrichtenagentur ISNA an Mittwoch berichtete, war der Redakteur der Tageszeitung "Hambastegi", Hamid Kaviani, bereits Mitte April von Unbekannten für einige Stunden verschleppt und verhört worden. In den vergangenen 14 Monaten sind von der Justiz des streng islamischen Landes rund 40 Publikationen verboten worden.

Die konservative Justiz versucht, damit die vorsichtige Reformpolitik von Präsident Mohammed Khatami zu unterlaufen. Außerdem wurden eine Reihe von Journalisten und Reformpolitikern verhaftet. Die obersten Teheraner Richter stehen dem geistlichen Führer des Iran, Ayatollah Ali Khamenei, nahe. (APA)

Share if you care.