Pollenwarnung für den Feiertag

24. Mai 2001, 14:56
posten

Schönwetter bringt starke Belastung durch Gräser- und Roggenpollen

Wien - Die Gräser und Roggensaison hat in Tieflagen begonnen. Laut Pollen-Info-Dienst muss ab Donnerstag, mit starken bis sehr starken Belastungen gerechnet werden.

Baderatten und Sonnenanbeter sollten aber den Feiertag unbedingt ausnutzen. An "Christi Himmelfahrt" wird das schönste Wetter des verlängerten Wochenendes sein, erklärte der Wetterdienst der Hohen Warte.

Blütenstaub von Holunder und Robinie

Örtlich kann der Blütenstaub von Holunder und Robinie Probleme bringen. In den Zentralalpen blüht an der Baumgrenze die Grün-Erle. Birkenpollen-Allergiker müssen laut Experten mit Belastungen rechnen.

Temeraturen erreichen zwischen 20 und 25 Grad

Strahlend schön wird es am Feiertag werden, so die Meteorologen. Die Temperaturen sollen zwischen 20 und 25 Grad liegen. Nur der Westen und Südwesten bleiben das Wochenende über benachteiligt. Gewitter und einzelne Schauer sind möglich, die Temperaturen werden höchstens 22 Grad erreichen.

Ab Freitag Quellwolken

Freuen können sich alle, die am Freitag arbeiten müssen. Laut Hoher Warte muss ab den Mittagsstunden in ganz Österreich mit Quellwolken gerechnet werden. Niederschlag soll es aber kaum geben.

Schönwetter mit angenehmen Temperaturen

Am Samstag soll es vor allem im Osten noch einmal sonnig und warm werden, so die Wetterexperten. Dann aber wird das Schönwetter mit den angenehmen Temperaturen verschwinden. Für Sonntag prophezeien die "Wetterfrösche" eine Wetterumstellung. Vom Westen aus wird es kühler, auffrischender Wind und Regenschauer am Nachmittag - eine Wetterumstellung kündigt sich an.

Die Temperaturen sollen am Sonntag auf unter 20 Grad sinken. Noch kälter wird es nach Prognose der Hohen Warte in der kommenden Woche: nur 14 bis 15 Grad, unbeständig und frisch. (APA)

Share if you care.