Wieder BSE-Rind in Sachsen Anhalt

23. Mai 2001, 12:15
posten

Tier ist sechs Jahre alt

Magdeburg - In Sachsen-Anhalt ist ein weiterer Fall von Rinderwahnsinn bestätigt worden. Wie das Landwirtschaftsministerium in Magdeburg am Mittwoch mitteilte, erhöhte sich die Zahl der BSE-Fälle damit in Sachsen-Anhalt auf drei und bundesweit auf 67. Bei einer sechsjährigen Kuh aus einem Betrieb im Regierungsbezirk Magdeburg seien auffällige Symptome bemerkt worden. Der Amtstierarzt habe die Tötung angeordnet und den Bestand mit insgesamt 172 Tieren am 18. Mai gesperrt. Die Bundesforschungsanstalt für Viruskrankheiten der Tiere habe den Verdacht bestätigt.

Agrarminister Konrad Keller (SPD) erklärte, dass sich die Landesbehörden nach der BSE-Tötungsverordnung richten wollten, die derzeit im Bundesrat beraten wird. Danach müssten 85 Tiere des Bestandes nicht gekeult werden, da sie nach dem 1. Dezember 2000, dem Beginn des Tiermittelverbotes, geboren wurden beziehungsweise weniger als 20 Monate im Bestand waren.(APA)

Share if you care.