Styria schluckt Picher-Verlag

23. Mai 2001, 11:43
posten

"Bildung größerer Einheiten"

Graz - Die Grazer Verlagsgruppe Styria wird den Wiener Pichler-Verlag übernehmen: Der bisher über die Pontes-Gruppe dem ÖGB gehörige Kleinverlag, der auf Gastronomie, Kultur und Geschichte sowie Sport spezialisiert ist, soll eigenständig weiter geführt werden, wurde bekannt gegeben. Der Sitz Wien soll erhalten bleiben, ebenso das Programm: Viennensien, Sach- und historische Bücher sowie Produktionen im Bereich Gastronomie. Über den Kaufpreis wurden keinerlei Angaben gemacht.

Für die Übernahme sind noch die entsprechenden Beschlüsse zweier Aufsichtsratssitzungen notwendig, hieß es, allerdings soll das Vorhaben bis Ende Juni abgeschlossen sein. Der Erwerb des Pichler-Verlags entspreche "der Notwendigkeit des Marktes nach Bildung größerer Einheiten", um für beide Partner bessere Marktchancen zu eröffnen, verlautete von Seiten der Styria-Öffentlichkeitsarbeit. (APA)

Share if you care.