Illinos: Polizei tötete schwangere Ladendiebin

23. Mai 2001, 10:41
posten

Die 33-jährige schoss im Supermarkt um sich

Rockford - Eine Ladendiebin hat in einem Supermarkt im US-Staat Illinois das Feuer eröffnet und drei Angestellte verletzt. Die herbeigerufene Polizei tötete die 33-Jährige, weil sie sich weigerte, ihre Waffe fallen zu lassen. Polizeisprecher Joe Westmoreland sagte, die Frau habe Munition kaufen wollen, sei aber abgewiesen worden, weil sie keinen Waffenschein bei sich gehabt habe. Dann habe sie begonnen, kleinere Gegenstände zu stehlen.

Westmoreland erklärte, Sicherheitsleute hätten die Polizei gerufen und die Frau in ein Hinterzimmer geführt. Dort habe sie eine Waffe gezogen und mehrere Schüsse abgegeben. Nach offiziellen Angaben wurde die Frau schon mehrfach wegen leichter Körperverletzung und ungebührlichen Benehmens festgenommen. Polizeichef Jeff Nielsen sagte, die Schützin sei schwanger gewesen. Einer der verletzten Angestellten wurde bereits wieder aus dem Krankenhaus entlassen, die beiden anderen wurden stationär behandelt. (APA)

Share if you care.