Palfinger stockt Kapital auf

23. Mai 2001, 12:54
posten

43 Millionen Euro bereits verplant

Wien - Die bevorstehende Kapitalerhöhung um bis zu 837.000 Aktien zu maximal 42 Euro könnte dem Salzburger Kranhersteller Palfinger bis zu rund 35 Mill. Euro (482 Mill. S) frisches Geld bringen. Palfinger-Chef Klaus Schützdeller sprach von einer "pro-aktiven Kapitalerhöhung für das, was das Unternehmen geplant hat". Schützdeller selbst rechnet mit einem Mittelzufluss von rund 30 Mill. Euro. Dem steht eine Summe von 43 Mill. Euro gegenüber, die der Hersteller von hydraulischen Lade- und Handlingsystemen für 2001 und 2002 bereits verplant hat.

Für die weitere Internationalisierung will Palfinger 2001 und 2002 rund 16 Mill. Euro ausgeben, sagte Palfinger Finanzvorstand Johannes Kikinger. Der größte Brocken wird dabei mit 15 Mill. Euro auf die Übernahme und den Umbau der brasilianischen Madal S.A. fallen. Madal ist laut Schützdeller mit einem Umsatz von 12 Mill. Euro der südamerikanische Marktführer bei hydraulischen Lkw-Ladekränen und anderen hydraulischen Ladegeräten. Mit dem Erwerb von rund 91 Prozent der Madal-Aktien verschaffe sich Palfinger einerseits den Marktzugang in Südamerika, andererseits ist Brasilien ein Standort mit "kompetitiven Produktionskosten". Im Jahr 2001 sollte Madal rund 9 Mill. Euro zum Palfinger-Umsatz beitragen, für 2002 erwartet Schützdeller bereits einen Beitrag von 21 Mill. Euro.

Montagewerkes in Nordamerika

Weiters gab der Palfinger-Chef heute den Startschuss für die Errichtung eines Montagewerkes in Nordamerika bekannt, dass im Jahr 2002 in Betrieb gehen sollte.

5 Mill. Euro will Palfinger in den beiden Jahren in neue Produkte, wie einer Ladebordwand, dem Einstieg in die Herstellung von Hubarbeitsbühnen und der Integration der E-Logistik investieren. Schützdeller bemerkte in diesem Zusammenhang, dass eine Beteiligung an der Münchner Logistiksoftwarefirma star/trac derzeit "noch nicht abschließend beantwortbar" sei.

7 Mill. Euro sind für die weitere Stabilisierung der Marktposition und mit 14 Mill. Euro fällt laut Palfinger-Finanzvorstand Kikinger der zweitgrößte Teil der geplanten Kapitalverwendung auf die Finanzierung der laufenden Investitionen. (APA)

Share if you care.