PC-Monitor mit eingebauter TV-Aufnahmefunktion

23. Mai 2001, 10:32
posten

Sharp erleichtert fernsehen am Computer

Sharp hat in Japan einen LCD-Bildschirm mit integriertem TV-Tuner und MPEG2-Encoder auf den Markt gebracht. Mittels USB-Kabel an einen PC angeschlossen, können TV-Programme in Videodateien konvertiert und auf Festplatte gepeichert werden. Eine spezielle Software ermöglicht es, das Abspielen am Display auch zu unterbrechen, während die Aufnahme weiterläuft. Unabhängig davon können einzelne Sequenzen auch zurückgespult werden, um sie noch einmal anzusehen.

60 Minuten Film benötigen 2,8 Gigabyte Speicher

Der 15-Zoll-LCD-Monitor LL-M1550A kann laut Sharp 16,77 Mio. Farben anzeigen und schafft eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixel. Zwei Stereo-Lautsprecher sind bereits eingebaut. Die beigefügte Software läuft unter Windows 98/ Me ab Pentium II mit 450 MHz und 64 MB Speicherplatz. Inkludiert ist auch die "Pixe DV/EX" Video-Editiersoftware. Die Festplatte sollte für Fernsehaufnahmen allerdings aufgerüstet werden. So belegt ein 60-Minuten-Programm im High-Resolution-Modus etwa 2,8 GB Speicher.

Kostenpunkt: 18.000 Schilling

Wunschfilme zum Aufnehmen werden auf der Homepage von ON TV Japan angeboten. Der Retail-Preis des Multifunktions-Bildschirms beträgt umgerechnet rund 18.000 Schilling (2.575 Mark/2.015 Franken). Ob und wann der Monitor auch auf dem europäischen Markt erhältlich ist, konnte bisher nicht in Erfahrung gebracht werden.(pte)

  • Artikelbild
    foto: sharp
Share if you care.