"Wiener Zeitung": Verkauf "nicht aktuell"

23. Mai 2001, 11:34
posten

"Aus heutiger Sicht" nicht realistisch

Dass der Compass-Verlag wie berichtet beim Kanzleramt sein Interesse am Kauf der republikseigenen Wiener Zeitung deponiert hat, bestätigte Dienstag Wolfgang Schüssels Pressesprecherin Verena Nowotny. Aber: "Derzeit ist aus unserer Sicht ein Verkauf nicht aktuell." Ein Verkauf im laufenden Jahr sei "aus heutiger Sicht" nicht realistisch. Man wolle sich vorerst "die Entwicklung der Wiener Zeitung weiter anschauen". Compass will das Amtsblatt der Wiener Zeitung Qualitätsblättern beilegen und so seine Verbreitung erhöhen. (fid/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 23./24.5.2001)
  • Artikelbild
    foto: wienerzeitung
Share if you care.