Mobilkom bleibt "Cashcow"

23. Mai 2001, 09:47
posten

Kundenzahl stieg weiter

Wien - Die Mobilkom Austria - die "Cashcow" der Telekom Austria-Gruppe (TA) - steigerte im 1. Quartal 2001 den Umsatz um 21,5 Prozent auf 411,9 Mill. Euro (5,67 Mrd. S), das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich um 42,1 Prozent auf 159,0 Mill. Euro, hieß es in der Ad-hoc-Mitteilung weiter. Vor allem die erfolgreiche Entwicklung der kroatischen Mobilfunktochter VIPnet habe positiv zum Anstieg der EBITDA-Marge auf 38,6 Prozent im 1. Quartal 2001 im Vergleich zu 29,2 Prozent im Gesamtjahr 2000 beigetragen.

Die Kundenzahl im Mobilfunkbereich - Mobilkom Austria mit VIPnet (Kroatien), Mobilkom Liechtenstein und si.mobil (Slowenien) - stieg um 37 Prozent auf 3,6 Millionen. Darin sind erstmals die 168.000 Kunden der Ende Februar übernommenen si.mobil enthalten. (APA)

mit 42-prozentigem EBITDA-Zuwachs
Share if you care.