10 Tote bei Anschlag in Sri Lanka

23. Mai 2001, 08:58
posten

Bus der Marine fuhr über Landmine

Colombo - Tamilische Separatisten haben nach Angaben des Militärs im nordöstlichen Sri Lanka am Mittwoch einen Bombenanschlag auf einen Bus der Marine verübt. Dabei seien zehn Matrosen getötet und 17 weitere verletzt worden, sagte ein Sprecher des Militärs.

Der Bus sei auf dem Weg zum größten Marine-Stützpunkt des Landes in der Hafenstadt Trincomalee über eine Landmine gefahren. Die Befreiungstiger vom Tamil Eelam (LTTE) hätten eine Baustelle genutzt, um die Landmine auf der viel befahrenen Straße zu platzieren, sagte der Sprecher. Trincomalee liegt etwa 240 Kilometer nordöstlich von der Hauptstadt Colombo.

Die LTTE kämpft seit 1983 für einen eigenen Staat der tamilischen Minderheit im Norden und Osten des Landes. In dem Konflikt sind insgesamt etwa 64.000 Menschen getötet worden. (APA/Reuters)

Share if you care.