Die Aufklärung passiert: Drei Jahre "Rhiz"

23. Mai 2001, 10:21
posten

"Kirche elektronischer Musik"

Weil die Nightshift es nicht akzeptieren kann, dass junge Männer und Frauen beim Besuch der Toilette des Rhiz immer noch in moralisch bedenkliche Situationen kommen, möchte sie hier ein für alle Mal festhalten, dass, wenn man sich vom Lokal aus auf die Toilette zubewegt, die mannhafte Stätte LINKS neben dem Ausgang, die damenhafte RECHTS neben diesem liegt. Vom Garten her verhält es sich entgegengesetzt. Herrschaftszeiten! Und das nach drei Jahren Betrieb!

Drei Jahre alt ist nämlich die "Kirche elektronischer Musik" am Lerchenfelder Gürtel. Zwar läuten DJ-Lines, deren Vertreter nicht zum allmächtigen Staubsauger beten, schon länger die Epoche der Aufklärung ein, der Weg zur Erkenntnis ist jedoch voller Steine. Das bedeutet, dass die programmatische Gewichtung nach drei Jahren eine angenehme Vielfältigkeit aufweist: Vom experimentell technoiden bis hin zum Sitz-Dancefloor-Sound reicht das präsentierte Spektrum, dem allabendlich auch vom Heimcomputer aus beigewohnt werden kann (siehe Rhiz-Homepage www.rhiz.org).

Wer am Wochenende mitfeiern möchte, sollte sich aber schon aus dem Haus bewegen. Verschiedenste DJ-Line-ups und Live-Gigs sorgen von Freitag bis Sonntag für Stimmungen aller Art. Und den Freunden und Helfern der Josefsstadt kann man jetzt schon ausrichten: Alle Genehmigungen sind vorhanden. Es gibt also echt keinen Grund, unangenehm aufzufallen. Danke.
(DER STANDARD, Print-Ausgabe, 23. 5. 2001)

Von
Karl Fluch

Rhiz
8., Lerchenfelder Gürtel 37/38
Jeweils 21.00
Share if you care.