3. Etappe: Hondo triumphiert abermals

23. Mai 2001, 18:42
posten

Rik Verbrugghe darf weiterhin in das rosa Trikot schlüpfen - Luttenberger mit dem Feld

Potenza - Der Deutsche Danilo Hondo ist der Mann der Stunde beim Giro d'Italia. Auf der dritten Etappe wiederholte der 27-jährige Cottbuser am Dienstag im Ziel nach 149 km in Potenza seinen Etappenerfolg vom Vortag und ließ wiederum staunende einheimische Sprinter-Prominenz zurück. Der Italiener Mario Cipollini zog zum zweiten Mal den Kürzeren gegen Hondo. "Super-Mario" kritisierte die schwierigen Etappenankünfte, die seinen Fähigkeiten nicht entgegenkommen.

Auf den letzten 200 Metern war dem Tempo des ehemaligen Bahnfahrers keiner mehr gewachsen. Der Belgier Rik Verbrugghe verteidigte trotz eines Sturzes auf der Strecke sein Rosa Trikot, das er seit dem Giro-Start am vergangenen Samstag trägt. "Es ist momentan unglaublich. Alle sind ein unheimlich schnelles Finale gefahren. Ich habe versucht, mich am Schluss an Leoni zu hängen. Die 200 Meter, die ich allein vorne im Wind fuhr, kamen mir vor, als hörten sie nie auf", sagte Hondo nach seinem zweiten Streich in Süditalien. Durch seine Zeitgutschrift als Tagessieger verbesserte sich der Deutsche auch im Gesamtklassement, aber das dürfte ihn nach der ersten Bergetappe, die am Mittwoch bevorsteht, nicht mehr interessieren.

Bei der schnellen Anfahrt ins wolkenverhangene Potenza in Süditalien hatte sich auch der Deutschlands Olympiasieger Jan Ullrich an der Spitze des Feldes als Tempomacher gezeigt. Das Finale mit einer leichten Steigung ähnelte den Verhältnissen in Lucera, wo Hondo am Montag seinen ersten Giro-Etappensieg gefeiert hatte. Im Hinblick auf die 169 km lange vierte Etappe auf den Montevergine am Mittwoch hat Ullrich, noch immer durch seine Bronchitis angeschlagen, kein gutes Gefühl. "Da könnte ich einiges verlieren", prophezeite der ehemalige Tour-de-France-Sieger, der sich vorgenommen hat, auf der 17 km langen Schluss-Steigung "nicht alles" zu geben.

Peter Luttenberger kam auf der dritten Etappe mit dem Hauptfeld als 38. zeitgleich mit Sieger Hondo ins Ziel und liegt in der Gesamtwertung 2:31 Minuten hinter Leader Verbrugghe auf Rang 79. (APA/dpa)

Ergebnisse der dritten Etappe des Giro d'Italia über 149 km von Lucera nach Potenza am Dienstag:

1. Danilo Hondo (GER) 3:49:30 Stunden - 2. Endrio Leoni (ITA) - Andrej Hauptmann (SLO) - 4. Massimo Strazzer (ITA) - 5. Davide Rebellin (ITA) - 6. Stefano Garzelli (ITA) ...38. Peter Luttenberger (AUT) alle gleiche Zeit

Gesamtwertung:

1. Rik Verbrugghe (BEL) 12:51:55 Stunden - 2. Dario Frigo (ITA) 9 Sekunden zurück - 3. Jan Hruska (CZE) 13 - 4. Abraham Olano Manzano (ESP) 15 - 5. Gabriele Colombo (ITA) 18 - 6. Mariano Piccoli (ITA) 20 (APA) ...79. Luttenberger (AUT) +2.31

Share if you care.