Yossi Yadin, Star der Wiener "Anatevka"- Produktion (1929-2001)

23. Mai 2001, 10:08
posten

Mitbegründer des Cameri Theaters Tel Aviv

Wien - Der israelische Schauspieler Yossi Yadin ist knapp vor Vollendung seines 81. Lebensjahrs in der Vorwoche in Tel Aviv gestorben, bestätigte Professor Rolf Kutschera, der als Direktor des Theaters an der Wien den Schauspieler 1969 für die Rolle des Milchmann Tewje in "Anatevka" nach Wien verpflichten konnte, eine diesbezügliche Meldung. Yadin starb nach langer Krankheit am 16. Mai und wurde vor der Beisetzung in "seinem" Cameri Theater aufgebahrt.

Yossi Yadin kam 1920 in Israel zur Welt. Der Sohn eines Archäologieprofessors begann seine Schauspiel-Karriere 1941 in der Hebräischen Theatertruppe der British Army. 1947 wurde er Mitbegründer des Cameri Theater, an dem er bis zu seinem Tod als Schauspieler und Regisseur unzählige Produktionen prägte. Yadin wirkte auch in zahlreichen Filmen mit. Für den Film war er auch 1950 zum ersten Mal in Wien tätig, in Leopold Lindtbergs "Die Vier im Jeep", in dem er den russischen Sergeanten spielte.

Sensationserfolg

Als Tewje in der Wiener Musicalproduktion "Anatevka", die 1969 zum Sensationserfolg wurde, ist Yossi Yadin den Musicalfreunden unvergessen. Es war die erste Musicalrolle des Schauspielers, der sich in Israel als Othello, Falstaff oder Baumeister Solness mehrmals den Titel "Schauspieler des Jahres" erobert hatte, für die er erst Deutsch lernen musste. 1971 war er gefeierter Titelrollendarsteller in "Alexis Sorbas".

Für seine Lebensleistung wurde Yossi Yadin 1991 mit dem Israel Prize ausgezeichnet. 1997 stand Yossi Yadin beim einem Gastspiel des Cameri Theaters im Burgtheater - mit Shakespeares "Komödie der Irrungen" - zuletzt auf einer Wiener Bühne. (APA)

Share if you care.