Biologisch abbaubarer Beutel als Wasser- Reinigungs-System

23. Mai 2001, 14:03
posten

Einsatz in Entwicklungsländern

London - Eine britische Forschergruppe hat einen biologisch abbaubaren Beutel entwickelt, der in Entwicklungsländern kostengünstig als Wasserreinigungs-System eingesetzt werden soll. Das Wasser wird dabei nicht nur gereinigt, sondern in einen sirupartigen Muttermilch-Ersatz übergeführt, so das Fachjournal The Lancet.

Das System funktioniert wie ein in zwei Teile getrennter Teebeutel. Eine Hälfte ist durchlässig und enthält die Reinigungslösung. Diese wird anschließend in einen Wassercontainer geleitet. Die Klärung eines Eimers mit verschmutztem Flusswasser benötigt rund vier bis fünf Stunden, so die Forscher. Der zweite Teil des Beutels ist wasserfest und kann mit verschiedenen dehydrierten Formula gefüllt werden. Nach der Reinigung des Wassers wird dieser aufgerissen und in das Wasser transferiert. Dadurch entsteht eine Lösung, die kurzfristig als Milchersatz in der Kinderernährung dient. Die Entwickler legen aber nahe, dieses Substitut nur während Notzeiten zu verwenden.

Nach Ansicht der Forscher liegt der Vorteil der Entwicklung in der einfachen Anwendung gegenüber herkömmlichen Methoden. So besteht die Möglichkeit, beide Teile – je nach Bedarf - separat einsetzen zu können. "Die osmotischen Kissen wurden bereits in Bangladesch für die Herstellung mikrobiologisch einwandfreier Milch eingesetzt", so SK Roy vom Centre for Health and Population Research in Dhaka. (pte)

Share if you care.