Milliarden von Dollars für den Wiederaufbau

22. Mai 2001, 14:08
11 Postings

Belgrad hat für die Geberkonferenz Hunderte Projekte im Gesamtwert von zwölf Milliarden Dollar parat

Belgrad - Belgrad will bei der internationalen Jugoslawien-Geberkonferenz am 29. Juni in Belgrad "mehrere hundert Projekte im Gesamtwert von zwölf Milliarden Dollar" präsentieren. Das erklärte der serbische Minister für den Außenhandel, Goran Pitic, am Dienstag. Am wichtigsten seien jedoch die Projekte in den Bereichen Energiewirtschaft und Infrastruktur. Die jugoslawischen Behörden erwarten sich von der Geberkonferenz kommerzielle Kredite in Höhe von 1,2 Milliarden Dollar (1,371 Mrd. Euro/18,9 Mrd. S).

Die serbische Regierung hat indes für potenzielle Investoren eine CD mit den hundert wichtigsten Projekten im Gesamtwert von 2,2 Milliarden. Dollar vorbereitet. Dazu gehören laut den Medienberichten der Bau eines zweiten Blockes des Wärmekrafwerkes "Kolubara B" bei Belgrad im Wert von 500 Millionen. Dollar, Investitionen in petrochemischen Betriebe in Novi Sad und Pancevo in Höhe von 444 Millionen Dollar, aber auch der Bau einer Autobahn zwischen der ungarischen Grenze und Belgrad im Wert von 318 Millionen Dollar und zwei weiteren Autobahnstrecken zwischen der südserbischen Stadt Nis und der bulgarischen Staatsgrenze im Wert von 614 Millionen Dollar.

Die USA haben ihre Teilnahme an der Geberkonferenz an "Fortschritte" bei der Zusammenarbeit Belgrads mit dem UNO-Tribunal für Kriegsverbrechen gebunden. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein erheblicher Teil der Infrastruktur ist zerstört: am 18.4.99 war die Raffinerie des Belgrader Vorortes Pancevo Ziel der NATO-Bomben

Share if you care.