Master Foods Austria investiert 302 Millionen in Produktionsausbau

22. Mai 2001, 13:14
posten

Expansion trotz Krise

Wien - Master Foods Austria, die heimische Tochter der weltweit tätigen Mars-Gruppe, investiert 302 Mill. S (21,9 Mill. Euro) in den weiteren Produktionsausbau in der Heimtiernahrungsfabrik in Bruck an der Leitha (NÖ) und den Süßwarenbereich in Breitenbrunn (Burgenland). Innerhalb von drei Jahren erreichen die Gesamtinvestitionen an beiden Standorten damit knapp 600 Mill. S, heißt es in einer Aussendung des Unternehmens.

Im vergangenen Jahr hat Master Foods Austria einen Umsatz von 4,44 Mrd. S erzielt, 45 Prozent davon im Export. Für dieses Jahr wird ein Wachstum um acht Prozent auf 4,8 Mrd. S angepeilt.

Expansion trotz Krise

Zufrieden mit der Entwicklung zeigt sich Gottfried Gröbl, Generaldirektor von Master Foods Austria: "Seit dem EU-Beitritt Österreichs ist die heimische Lebensmittelindustrie um über 15 Prozent geschrumpft. Zahlreiche Betriebe wurden geschlossen, fast ein Viertel der Arbeitsplätze ging verloren. Wir konnten uns von diesem ungünstigen Trend abkoppeln und im Gegenteil kräftig expandieren."

Master Foods Austria ist einer Aussendung zufolge seit 1995 um 26 Prozent gewachsen, die rund 700 Arbeitsplätze im Unternehmen konnten so nachhaltig gesichert werden. Gelungen sei dies vor allem durch drei Maßnahmenpakete: den Ausbau von Kompetenzen für spezielle Produkttechnologien, ein umfangreiches Innovationsprogramm und permanente Produktivitätssteigerungen.

Im Bereich der Tiernahrung würden sich vor allem die in den vergangenen Jahren eingeführten Frischebeutel als "Umsatzrenner" erweisen. Mit den neu errichteten Produktionsanlagen für diese Innovation wird laut Aussendung die Jahreskapazität der Brucker Fabrik im kommenden Jahr um über 30 Prozent steigen.(APA)

Share if you care.