2,7 Mrd. S an EU-Förderungen für die Steiermark

22. Mai 2001, 12:06
posten

14 Mrd. S an Investitionen im Wirtschaftsbereich erwartet

Graz - Die Steiermark erwartet innerhalb der nächsten fünf Jahre als größtes heimisches "Ziel 2"-Gebiet nach der neuen Definition 2,7 Mrd. S (198,74 Mill. Euro) an EU-Fördermitteln. Für den Zeitraum bis 2006 kann das Land zusammen mit nationalen und privaten Kofinanzierungen mit 14,1 Mrd. S (1,1 Mrd. Euro) an Investitionen im Wirtschaftsbereich rechnen, geht aus einem jetzt veröffentlichten Förderhandbuch des Landes hervor.

Das neue "Ziel 2"-Programm wurde im vergangenen März von der EU-Kommission genehmigt und unterstützt die Entwicklung von Industriegebieten mit sozioökonomischem Wandel, ländliche Gebiete mit rückläufiger Entwicklung sowie so genannte städtische Problemgebiete. Die Steiermark - in der vergangenen Förderperiode in die alten "Ziel 2" und "Ziel 5b"-Regionen geteilt - ist für den Zeitraum bis 2006 mit einem Anteil von 33,12 Prozent das größte Ziel 2-Gebiet Österreichs geblieben. Als Ergänzung zu den Zielprogrammen laufen im Land noch zusätzlich die vier EU-Gemeinschaftsinitiativen (Interreg III, Leader, Equal und Urban).

Für sämtliche zur Verfügung stehende Fördertöpfe gibt es jetzt als Serviceleistung des Landes Steiermark ein neues Handbuch, das alle Ansprechpartner bei der Landesregierung, der EU und der Stadt Graz auflistet. Die Adressen werden in Kürze auch über den Steiermark-Server (www.steiermark.at) und telefonisch über die Landesregierung verfügbar sein. (APA)

  • Artikelbild
    foto: montage
Share if you care.