Der Tempomat im KfV-Test:

22. Mai 2001, 11:55
posten

Theoretisch begrüßenswert - Praxis noch problematisch

Wien - Wie sich die Verwendung eines so genannten Tempomaten auf das Fahrverhalten von Autolenkern auswirkt, wurde vom Kuratorium für Verkehrtssicherheit (KfV) in einer Studie untersucht.

Soll Geschwindigkeit halten

Der Tempomat ist ein elektronisches Gerät, welches das Auto in der vom Fahrer vorgegebenen Geschwindigkeit hält und somit unbewußte Überschreitungen verhindern kann. Das Ergebnis: "In Kombination mit anderen Verkehrssicherheitsmaßnahmen sind diese technischen Neuerungen theoretisch ein begrüßenswertes Konzept. In der täglichen Praxis aber erweist sich ein Großteil dieser Systeme noch als problematisch", warnt KfV-Direktor Othmar Thann.

Teilweise von Fahraufgabe freigeben

Der Tempomat sei ein erster Schritt, den Lenker von einem Teil der Fahraufgabe frei zu spielen, aber dennoch ein umstrittener Prozess, da laut KfV die Gefahr besteht, dass durch diesen Komfort die Konzentration nachlässt. Um die Verwendung des Tempomaten detailliert untersuchen zu können, wurden 50 Personen mit unterschiedlicher Erfahrung im Straßenverkehr vorwiegend auf Autobahn- bzw. Schnellstraßenabschnitten getestet. Die Daten wurden durch spezielle in das Fahrzeug eingebaute Instrumente und mittels Verhaltensbeobachtung erhoben.

Günstiger Einfluss auf Geschwindigkeitswahl

Insgesamt hatte die Verwendung des Systems der Studie zufolge einen günstigen Einfluss auf die Geschwindigkeitswahl. Ein weiterer Pluspunkt ist seine hohe Akzeptanz: Auf Autobahnen wurde er zumindest über ein Viertel der Fahrzeit eingesetzt. Dennoch stelle dieses System keine kontinuierliche Entschärfung der "Schwachstelle Mensch" dar, hieß es beim KfV. "Problematisch kann der Gebrauch des Tempomat dann werden, wenn er im Kolonnenverkehr aus Bequemlichkeit nicht rechtzeitig deaktiviert wird und sich somit der Abstand zum (langsameren, Anm.) Vordermann gefährlich verringert", warnt Martin Winkelbauer, Experte der KfV-Fahrzeugtechnik. (APA)

Share if you care.