Russland will Schuldendienst vollständig leisten

22. Mai 2001, 10:58
posten

Finanzminister: Abhängig von Exportkonjunktur

Moskau - Russland will nach Angaben von Finanzminister Alexej Kudrin den Schuldendienst in den nächsten Jahren ohne Umschuldung und in vollem Umfang leisten. Dies hänge jedoch von einer günstigen Konjunktur für russische Exporte, in erster Linie für Energieträger, ab, sagte Kudrin am Dienstag vor Bankenvertretern in Moskau nach Angaben der Agentur Interfax.

Im Haushalt 2002 kalkuliere die russische Regierung eher pessimistisch mit einem durchschnittlichen Erdölpreis von 18,5 Dollar (21,1 Euro/290,8 S) je Barrel (je 159 Liter). Bei diesem Preis würden noch genügend Einnahmen für einen reibungslosen Schuldendienst erzielt, erklärte Kudrin. Eine Umschuldung der Verbindlichkeiten wäre nur im äußersten Fall nötig.

Kudrin erinnerte daran, dass Russland im vergangenen Jahr 11,5 Mrd. Dollar zurückgezahlt habe. 2001 und 2002 stünden jeweils 14,5 Mrd. Dollar an. 2003 müsse Moskau knapp 20 Mrd. Dollar zahlen. Die Außenschulden Russlands werden von Experten auf fast 145 Mrd. Dollar geschätzt. (APA/dpa)

Share if you care.