Luftwaffe stellt Suche nach Arktis-Abenteurer ein

22. Mai 2001, 10:22
posten

Vermutlich auf Fußmarsch zum Nordpol ins Eis eingebrochen

Tokio - Die kanadische Luftwaffe hat in der Arktis die Suche nach einem japanischen Abenteurer eingestellt, der seit vergangener Woche vermisst wird. Es gebe keinerlei Spur von dem 43-jährigen Hyoichi Kohno, erklärte ein Sprecher des Rettungsleitstelle der kanadischen Streitkräfte in Ontario. Möglicherweise sei er im Eis eingebrochen.

Beim letzten Kontakt mit seiner Unterstützergruppe in Japan befand sich Kohno in der Nähe der Insel Ward Hunt. Seine Freunde wollen die Suche mit einem gecharterten Flugzeug fortsetzen.

Kohno war 1997 der erste Japaner, der den Nordpol zu Fuß erreichte. Diesmal brach er am 27. März zu einer 15.000 Kilometer langen Reise auf, die ihn bis 2007 durch Kanada und Alaska über die russische Insel Sachalin bis nach Japan führen sollte. (APA/AP)

Share if you care.