Raiffeisen erzielte kräftige Zuwächse

21. Mai 2001, 19:06
posten

Oberösterreich stärkste Regionalbank

Linz - Die Raiffeisen-Bankengruppe in Oberösterreich und die Raiffeisenlandesbank (RLB) OÖ seien im Vorjahr die stärkste Regionalbank geblieben, sagte RLB-Chef Ludwig Scharinger.

Die Bilanzsumme der RLB stieg im Vorjahr um 15,8 Prozent auf 134,2 Mrd. S (9,75 Mrd. EURO). Das Betriebsergebnis legte um 13,2 Prozent auf 804,2 Mio. S zu. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit wuchs um 19,8 Prozent auf 380,2 Mio. S.

Eine "noch nie da gewesene" Steigerung der Spareinlagen konnte die Raiffeisen-Bankengruppe in einem ersten Quartal verzeichnen. Die Zahl der Sparbücher überstieg erstmals die 1,1-Millionen-Grenze - ein Plus von 30.000. Die Bilanzsumme der Raiffeisen-Bankengruppe OÖ erhöhte sich im Vorjahr um elf Prozent auf 253,2 Mrd. S. Das EGT stieg um 68 Prozent auf 1,3 Mrd. S.

Am Ende des Jahres 2002 soll ein weiteres "OberÖsterreich.Haus" in München fertig gestellt sein, teilte Scharinger mit. (APA, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 22. 5. 2001)

Share if you care.