Dokus zur tea-time

24. Mai 2001, 21:50
posten

"Die Haider-Show" bei "Reel Time - Documentary" von 24.-27.5. im Filmcasino

Wien - Das Wiener Filmcasino zeigt an vier Nachmittagen, zwischen dem 24. und dem 27. Mai 2001, herausragende britische Fernsehdokus. "Reel Time - Documentary" läuft im Rahmen einer vom Wiener Film Fonds initiierten Plattform, die sich am 30. Mai 2001 im Theatermuseum dem österreichischen und britischen Dokumentarfilm widmen wird.

Die Vorstellungen beginnen jeweils um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei.

  • Donnerstag, 24.5.2001 - 16 Uhr
    The Valley
    Dan Reed, GB 1999, 70min
    Eine Reise zu den "Killing Fields" im Kosovo, noch bevor die Nato-Bomben fielen und das Blutbad im September 1998 seinen Höhepunkt erreichte. "The Valley" blickt auf beide Seiten des Konflikts, durch die Augen der Menschen, die sich in der Kampfzone im Drenica-Tal befinden.

  • Freitag, 25.5.2001 - 16 Uhr
    The Burger and the King
    James Marsh, GB 1996, 50min
    Elvis - das Portrait des Popstars als verfressener Kerl: Frauen und Männer, die ihn bekochten, offenbaren ihre (Küchen-)Geheimnisse. Warum und wie starb der Unsterbliche wirklich?

    The Minders
    Sean McAllister, GB 1998, 50min
    Eine Dokumentation über jene Begleiter, die ausländischen Journalisten in Bagdad die korrekte Sicht auf die Dinge vermitteln sollen. Sean McAllister gelingen nicht nur ungewöhnliche Blicke in den irakischen Alltag sondern auch präzise Nahaufnahmen von der Arbeitsweise ausländischer Reporter in den Krisengebieten.

  • Samstag, 26.5.2001 - 16 Uhr
    Kurt and Courtney
    Nick Broomfield, GB 1998, 95min
    "Glück kann man nicht kaufen", stellte Kurt Cobain ("Nirwana") einmal fest, bevor er seinem Leben mit einer Schrotflinte ein Ende setzte. Mit einem schüchtern-resignierten Lächeln sagt er diesen Satz in die Kamera. Aus kleinen Bausteinen wie diesem hat der britische Regisseur Nick Broomfield ein dokumentarisches Filmkunstwerk geschaffen.

  • Sonntag, 27.5.2001 - 16 Uhr
    Tripping with Zhirinovski
    Pawel Pawlikovski, GB 1995, 40min
    Pawlikovski ("Last Resort") folgt dem russischen Rechtsextremisten Schirinovski auf seiner Wahlkampfreise. "Nach amerikanischen Standards gelte ich als Erfolgsstory. In fünf Jahren habe ich es geschafft von 200 Rubel im Monat auf 200 Millionen zu kommen," prahlt der gefährliche russische Rechtspopulist, der bei den letzten Parlamentswahlen immerhin 23 % aller abgegebenen Stimmen erhielt. (Kommt uns Österreichern irgendwie bekannt vor...)

    Die Haider Show
    Frederick Baker, GB 2000, 50min
    HJ wollte Schauspieler werden. Folgt er als Politiker am Ende seiner wahren Berufung? Immerhin ist der Rechtspopulist in diesem BBC-Portrait gleich in mehreren Rollen zu sehen: Robin Hood, Bierzelt-Sozialist, Marathon-Mann, Rehabilitierer derKriegsgeneration.


(red)
Share if you care.