Elfjähriger Bub von Eltern jahrelang misshandelt

21. Mai 2001, 17:03
posten

Schläge mit Hosengürtel für schlechte Schulleistungen

Steyr - In Steyr ist eine Affäre um die jahrelange Misshandlung eines elfjährigen Buben durch seine Eltern aufgeflogen. Sie sollen ihn jeweils mit einem Hosengürtel geschlagen haben, wenn seine schulischen Leistungen zu wünschen übrig ließen.

Spuren der Schläge

Bekannt geworden ist die Affäre durch ein Schulprojekt, in dem die Kinder von den Lehrern, aber auch von Ärzten und Psychologen "ganzheitlich" betreut werden sollen. Dabei fiel der Elfjährige auf. Sein Rücken zeigte Spuren der Misshandlungen.

Bub ertrug die Schmerzen

In einer Befragung gab er an, dass er von seinen Eltern regelmäßig verdroschen werde, wenn er schlechte Noten heim bringe, die Hausaufgaben nicht ordnungsgemäß mache oder auch sonst nicht "brav" sei. Er habe gelernt, die Prügelstrafen zu ertragen, weil er sein Schmerz-Empfinden darauf eingestellt habe. Die Polizei ermittelt gegen die Eltern, sie müssen mit einer Anzeige bei Gericht rechnen. (APA)

Share if you care.