19 Todesurteile für Putschversuch in Katar 1996

21. Mai 2001, 16:27
1 Posting

Machtkämpfe in der Familie des Emirs haben Tradition

Doha - Ein Berufungsgericht im Golfstaat Katar hat am Montag 19 Menschen wegen eines fehlgeschlagenen Putschversuchs 1996 zum Tode verurteilt. Unter ihnen ist auch ein Cousin des katariotischen Emirs Scheich Hamad bin Khalifa al Thani. 18 weitere Angeklagte wurden zu lebenslanger Haft verurteilt, 29 Beschuldigte wurden auf freien Fuß gesetzt.

Die Todesurteile müssen vom Emir noch bestätigt werden. Der Cousin des Emirs, Scheich Hamad bin Jassim al Thani, ein früherer Wirtschaftsminister und Expolizeichef, gilt als Drahtzieher des Putschversuchs. Die Verurteilten sollen Anhänger des Vaters des 47-jährigen Emirs sein, der vom diesem selbst 1995 gestürzt worden war. Auch der Vater Scheich Khalifa bin Hamad al Thani war an die Macht gekommen, indem er seinen Cousin stürzte. Kurz nach seiner Absetzung soll er noch einen erheblichen Anteil der Staatskasse an sich gebracht haben. Er zählt zu den reichsten Männern der Welt. (APA/AP/dpa)

Share if you care.