"Umschichtungen" bescheren dem "herbst" fünf Millionen mehr

21. Mai 2001, 13:21
posten

Steirische Landesregierung lukriert Gelder aus der in Auflösung befindlichen Abteilung "Forschung und Kultur"

Graz - Der "steirische herbst", Aushängeschild für die Avantgarde-Kunst im Land, darf sich über mehr Geld freuen: Die Landesregierung beschloss am Montag eine Finanzierungserhöhung von 14 auf 19 Millionen Schilling. Das Geld kommt nach Angaben des ressortzuständigen Landesrats Gerhard Hirschmann (V) aus "Umschichtungen", konkret großteils aus dem Budget der in Auflösung befindlichen Abteilung "Forschung und Kultur".

Beschlossen hat die Landesregierung auch die Mittel für das diesjährige Klassik-Festival "Styriarte" (acht Millionen Schilling) sowie 6,3 Millionen für den diesjährigen Grazer "Jazzsommer". (APA)

Share if you care.